Hier blitzen Sie nicht ab. In aller Kürze:

  • 15.02.2020

Die BABdW-Information 1/2020 mit den Schwerpunkten

  • Angehörigen-Entlastungsgesetz,

  • dem Änderungsgesetz zum SGB IX und zum SGB XII,

  • Aktuellem zu den Beeinträchtigten im Krankenhaus und

  • interessanten Urteilen

von unserem Mitglied K.-H. Wagener ist erschienen. Zum Inhaltsverzeichnis gehen.

                                                                                    

  • 31.01.2020

Einladung zur Mitgliederversammlung

Am 14. März 2020 findet in Baunatal unsere Mitgliederversammlung statt. Das Programm finden Sie unter Termine.

  • Neujahrsempfang in den Rotenburger Werken

250 Personen aus Politik und Gesellschaft sowie den vielen Gremien der Rotenburger Werke, haben sich gestern im Haus Niedersachsen eingefunden, schlicht alles, was Rang und Namen hat, ist zu diesem Ereignis am 27.1.2020 unter dem Motto:

„Was morgen noch gilt“? gekommen. Hier weiterlesen.

  • 17.01.2020

Ein paar Sorgen ums Geld weniger!

Die rechtlichen Neuerungen zum Jahreswechsel haben durchwachsene Konsequenzen. Die Einführung des BTHG mit seinen Veränderungen bezüglich der Kosten, den neuen Bescheiden zur Grundsicherung, dem Wohngeld, dem Werkstattlohn sowie - nicht zu vergessen und hervorzuheben - das Heranziehen von Familienmitgliedern zur Finanzierung der Hilfen für beeinträchtigte Menschen können unter dem Strich monetär positiv gesehen werden. In der Durchführung klemmt es noch an manchen Stellen sowohl in der Transparenz als auch im Wissen aller Beteiligten. Hier weiterlesen.

  • 10.12.2019

“Alle dabei – gemeinsam unterwegs”

- Abschlussveranstaltung des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel -

 Auf Einladung des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Herrn Jürgen Dusel, nahm ich am 10. Dezember 2019 an der Abschlussveranstaltung seines Projektes „Alle dabei – gemeinsam unterwegs“ teil. „Alle dabei – gemeinsam unterwegs“ war das Motto einer Veranstaltungsreihe, mit der Herr Dusel in verschiedenen Regionen Deutschlands unterwegs war. Ziel der Reihe war es, auf die Bereiche zu schauen, die oft übersehen werden und mit Menschen zu sprechen, deren Stimmen häufig nicht wahrgenommen werden. Hier weiterlesen.

  • 13.11.2019

Inklusionstage 2019 in Berlin

Seit 2013 veranstaltet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales Inklusionstage. Am 11. und 12. November 2019 waren rund 500 Gäste aus Sozial-, Wohlfahrt- und Behindertenverbänden, der Wissenschaft und Unternehmen aus den Bundesländern sowie Leistungsträger und -erbringer und relevante Bundesministerien in Berlin zu Gast. Im Zentrum der Veranstaltung standen Kultur, Freizeit, Sport und Tourismus in 14 Foren. Hier weiterlesen.

  • 12.11.2019

Gedankenspiele zu den Inklusionstagen 2019 in Berlin

- Gemeinsam einfach machen - Kultur, Freizeit, Sport und Reisen –

Die alle Jahre im Berliner Congress Center stattfindenden Inklusionstage waren wieder ein bemerkenswertes Ereignis. Es war die dritte Veranstaltung in dieser Reihe, die ich besucht habe. Frau Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin, begann mit Grußworten an die Gäste und Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales verlieh abschließend den ersten Bundesteilhabepreis. Hier weiterlesen.

  • 03.11.2019

Was wünschen sich Betreute von ihren Betreuern?

Vom 01. bis 03. November nahmen meine Frau und ich an einer inklusiven Konferenz des BKEW in Stuttgart teil. Knapp hundert Personen kamen dort zusammen, um sich in einem Tagungshaus der Katholischen Kirche drei Tage lang über Juristisches und ganz Privates auszutauschen. Etwa jeder sechste Teilnehmer war beeinträchtigt und mit seinem juristischen Betreuer angereist. Hier weiterlesen.

  • 25.09.2019

Das Betreuungsrecht  - Reform erforderlich ?

- Versuch einer Bestandsaufnahme –

Die letzte Reform des Betreuungsrechts fand 1992 statt. Alte Begriffe, wie Fürsorge und Entmündigung verschwanden, neue Begriffe, wie Betreuung, Vorsorgevollmacht, Generalvollmacht und Patientenverfügung tauchten nach und nach auf. Hier weiterlesen.

  • 20.09.2019

Wie alles begann

- Aus den Erfahrungen eines Ehrenamtlichen Betreuers, der nicht mit seinen zu Betreuenden verwandt ist -

Ich war 1994 schon 10 Jahre Leiter eines Alten- und Pflegeheimes (52 Bewohner) des Landkreises Hannover in Springe, einer Kleinstadt mit 14000 Einwohnern. Hier weiterlesen.

  • 05.10.2019

Die inclusive Gesellschaft gestalten.

- 10 Jahre UN-BRK, Lobbyisten, Politiker und Betroffene reden miteinander -

Am 23.9.2019 fand in Berlin eine Veranstaltung von Bündnis 90 die Grünen statt. Der Eröffnungsvortrag wurde von Frau Prof. Dr. Theresia Degener gehalten – Mitautorin der UN-BRK und Mitglied im zuständigen Ausschuss der Vereinten Nationen (2011-2018). Sie ging nicht genügend auf das Spannungsfeld UN-BRK und dem geltenden Betreuungsrecht ein. Hier weiterlesen.

  • 29.09.2019

Die Asklepios Kliniken Schwalm-Eder in Schwalmstadt und Melsungen haben besondere Qualitätsmaßnahmen entwickelt, die im Zusammenhang mit beeinträchtigten Menschen im Krankenhaus zu beachten sind. Ein beispielhaftes Vorgehen für viele Krankenhäuser! Wir danken der Klinik, dass sie der Veröffentlichung auf unserer Webseite zugestimmt hat. Das Dokument ist hier zu sehen.

  • 29.09.2019

Die BABdW-Information 2/2019 mit dem Schwerpunkt Checklisten zu Handlungserfordernissen, BTHG-Änderungen und vielen weiteren interessanten Informationen ist erschienen. Zu BABdW-Infos.

  • 22.09.2019

In einem Beitrag unter „Aktuelles“ wird das Problem der Bedarfsermittlung beleuchtet.

Hier weiterlesen.

  • 19.09.2019

„Förderung der Partizipation von Organisationen gem. §19 BGG“

Ein BKEW-Workshop, vom 17. Bis 19.09.2019 in Damp, Schleswig-Holstein

Im Rahmen einer durch die Bundesregierung geförderten Veranstaltungsreihe, fand ein Treffen von Teilnehmern aus Bundes- und Landesverbänden statt. Ziel dieses Teils war es, die Voraussetzungen und Randbedingungen für die Unterstützung von Zusammenschlüssen von Menschen, die Beeinträchtigte unterstützen, herauszuarbeiten. Hier weiterlesen.

  • 17.08.2019

Über das Auf und Ab in der Gesundheitsversorgung wird über einen persönlichen Fall berichtet. Hier weiterlesen.